Woche 11 und 12 – Essen, Kinderwagen, Babybauch

Was ich bisher vergessen habe, ist das Thema ESSEN.

Ich liebe Essen, vorallem halbrohes Steak, Sushi, Leberwurst, Gorgonzola, Schinken etc.
Anfangs fühlte ich mich extrem eingeschränkt und hatte Angst etwas Falsches zu essen. Aber auch hier kann ich Dich beruhigen, falls Du die gleichen Ängste haben solltest.
Ich verzichte wirklich nur noch auf rohe oder nicht durchgegarte Sachen, also esse ich mein Steak jetzt eben durch (schmeckt zwar wie Schuhsohle, aber besser als Nichts 😉 ). Auf Sushi verzichte ich komplett, aber auch Leberwurst habe ich wieder in meine Ernährung mit aufgenommen, jedoch in Maßen.
Gorgonzola gibt es jetzt nur noch erhitzt als Sauce oder auf dem Gratin. Auch Salami und Schinken (sofern er luftgetrocknet und nicht gekocht ist) gibt es nur noch auf der Pizza. Die Hitze tötet Toxoplasmose-Erreger ab.

Falls du Weichkäse oder Käse aus Rohmilch magst (esse ich nicht), solltest du auch hier die Finger von lassen. Darin können sich Listeriose-Bakterien (?) tummeln, die Deinem Baby schaden können.

———————————————————————————————————————————-

Ein weiteres Thema, das mich sehr beschäftigt hat, war der Kinderwagen. Zu Recht so früh bei den Lieferzeiten. Bis zu 20 Wochen kann man warten. Das ist echt der Wahnsinn!
Also haben wir erst einmal Freunde und Bekannte nach ihren Erfahrungen gefragt, Stiftung Warentest gelesen etc.
Ich kannte bisher nur 3 große Marken: Teutonia, Hartan und Bugaboo (im Prenzlauer Berg nebenan ein absolutes Must-Have unter den Müttern). Meine Schwägerin brachte uns noch auf die Firma Stokke. Im Stiftung Warentest schlossen alle diese Marken (nebem Zekiwa) gleich schlecht (eher befriedigend) ab. Viele Gifte in den Weichmachern bei Griffen und Materialien. Also musste der Praxistest bei BabyWalz her.
Meine Anforderungen waren leicht, muss in den Kofferraum (Golf 4) passen und sich leicht umbauen lassen, sodass man nicht nach 6 Monaten einen Neuen braucht.

Zuerst sah ich den Teutonia Mistral S und den Cosmo. Und ich muss zugeben, dass ich mich gleich in den Cosmo verliebt habe. Er war wendig, leicht (wichtig für die S- und U-Bahnen hier), sah hübsch aus und vom Preis her auch vollkommen okay. Dazu lässt er sich auch länger als 6 Monate verwenden.

Weiterhin testeten wir natürlich den Stokke, von dem wir auch am meisten enttäuscht waren. Auf der Homepage so schön, im Laden billiges Plastik, klapprig und einfach nicht zumutbar für ein Neugeborenes (man will ja, dass es gemütlich und kuschelig liegt).

Hartan und Bugaboo wurden auch gefahren, geklappt und getestet. Der Hartan war schon schön, aber mir zu schwer und den Bugaboo fand ich einfach hässlich. Das ist natürlich immer Geschmackssache, ich weiß, aber er war so hart und so steril und kantig. Ich mochte ihn nicht und fand meinen Cosmo am Tollsten.

Dieses Bild ist noch im Laden als Erinnerung entstanden.

Teutonia Cosmo in dem Dessin Black Midnight

Und wie es so ist, bleibt es in einem Babyladen nie nur bei einem Teil („Wir wollen ja nur mal schauen.“) und so wanderte auch noch eine Yogahose für mich (toll mit Bauchbund) und 2 kleine Strampler in der Größe 50 in den Korb. Ich konnte nicht anders, weil ich sie einfach zuckersüß fand.

Jetzt habe ich mir ein Kaufverbot für Babysachen auferlegt, das nimmt sonst in den nächsten 6 Monaten kein gutes Ende 😀

———————————————————————————————————————————-

Ich habe ja gerade schon von meiner Umstands-Yoga-Hose erzählt. Das ist nicht die erste, die ich gekauft habe, denn in der 9. Woche passte mir schon keine Hose mehr. Also flitzte ich zu H&M und kaufte mir 2 H&M Mama Jeans mit Bauchbund. Hose 1 (gerade geschnitten) und Hose 2 (leider nicht mehr im Onlineshop) war eine dunkle Skinny.
Diese Hosen sind für mich eine echte Offenbarung 🙂 So bequem, im Winter hält der Bauchbund noch extra warm.

Hier mal ein Foto von meinem 11 Wochen Babybauch

Am Dienstag waren wir dann zum ersten Teil des Ersttrimesterscreenings (Blut- und Urinuntersuchung, Ultraschall etc.) und dabei haben wir 4 tolle neue Bilder von unserem Zwerg bekommen. Es hatte die Händchen vor dem Gesicht und ich war einfach nur hin und weg und verliebt. Der Papa war natürlich auch megastolz. Es ist jetzt 4cm groß und kann mir Ärmchen und Beinchen wackeln 🙂

PDF Creator    Send article as PDF   
Share: