Tragen und Fahrrad fahren – unterwegs mit Baby

Das Wetter ist doch wieder schön und man kann doch noch einiges draußen machen. Da Anna motorisch in den letzten 2 Wochen sehr große Fortschritte gemacht hat, sie kann sich jetzt alleine hinsetzen; klettern und zieht sich überall hoch; und macht die ersten Krabbler, macht es auch endlich richtig Spaß mit ihr im Sandkasten oder auf dem Spielplatz zu sitzen.

Hier in Berlin Mitte/Prenzlauer Berg (neuerdings auch Pregnant Hill genannt 🙂 ) gibt es unzählige schöne Spielplätze und Spielecafés, die unsicher gemacht werden wollen. Dazu folgt noch ein SpielPlatzGuide von mir für Euch Besucher oder Bewohner.

IMG_0086

Spielplatz am Weinbergspark

 

IMG_0105Das „Spielzimmer“ in der Schliemannstraße

Jedenfalls muss man zu diesen tollen Orten auch irgendwie gelangen. Anna war zwar schon immer ein Kinderwagenkind (z.Z. haben wir einen Bugaboo Cameleon2), aber ich trage sie auch gerne oder neuerdings radeln wir auch zusammen.

Ich hatte Euch ja mal von meiner Ergobaby 360 Trage berichtet, die wir testen und behalten durften und die wir wirklich toll fanden. Tja, sie ist nun leider zu klein, der Steg reicht nicht mehr von Kniekehle zu Kniekehle und das kann sehr unbequem für Anna werden. Das wollte ich nicht, also wälzte ich Testberichte, Foren und Trageberaterinnen und fand die perfekte Trage für uns. Die Kokadi Flip in der Toddler Size XL. Sie ist eine FullBuckle Trage ohne Bänder und Schnüre etc. und aus Tragetuchstoff, der sich super anschmiegt. Für daheim nutze ich jedoch immer gerne mein Hoppediz Tragetuch in der Hüfttrageweise. 

Außerdem haben wir für Anna einen Fahrradsitz gekauft und das war so eine gute Entscheidung. Nach Empfehlung einer Freundin schaute ich mir die Hamax Kindersitze mal genauer an und unsere Wahl fiel auf den Hamax Caress. Er hat viele Einstellmöglichkeiten, wie z.B. eine verstellbare Rückenlehne und Fußstützen. Außerdem kann man ihn abschließen, was ich richtig toll finde. Dazu gab es natürlich noch einen Helm von Ked für sie. Damit wir nicht immer alles abbauen müssen, haben wir noch einen extra Adapter für das Rad vom Papa gekauft. Dann brauchen wir nur noch den Sitz von einem Rad in das andere stecken. 

Ich bin von beiden Neuanschaffungen total begeistert und kann sie euch echt empfehlen. Ich hoffe, dass der Herbst mild wird und wir noch viele Radtouren machen können. Anna sitzt nämlich in ihrem Sitz und macht die ganze Zeit „Brummmm Brummm Brummmm“ und winkt die ganze Zeit, es ist so süß 🙂

 

IMG_0119

Viel Spaß wünsche ich Euch noch an diesem schönen Wochenende!

 

Eure Caro

Share: