Mein Spielplatzguide Berlin – Weinbergspark und Spielecafé Sauerkraut & Samtjakett

Huhu ihr da draußen,

für alle Berliner und Berlinbesucher mit Kindern startet heute, wie angekündigt, meine Reihe zum Thema Spielplätze und Spielecafés (oder einfach nur nette Orte in Berlin wo man mit Kindern gerne hingehen kann).

Unser derzeitiger Liebslingsspielplatz ist der am Weinbergspark. Er ist sehr groß, hat 2 Sandflächen (eine große und eine kleinere), 2 Rutschen (eine große und eine kleine), Karussels, Wipptiere, Kletternetzgerüst, mehrere Schaukeln (auch eine Netzschaukel), Trampoline (Wie ist die Mehrzahl von Trampolin??) und natürlich Bänke für die Erwachsenen. Was mir persönlich sehr gut gefällt ist die Weitläufigkeit. Denkt man in Berlin Mitte gar nicht, aber er ist nicht so eng gequetscht und Kinder können rennen und toben ohne übereinander zu stolpern 🙂

Genug geschwafelt, hier sind Fotos!

IMG_0222

IMG_0223

IMG_0224

IMG_0225

IMG_0227

IMG_0228

IMG_0230

Die Sandqualität ist sehr gut und im Herbst kann man sogar Kastanien sammeln. Anna fand es toll, alle Kastanien, die ich gesammelt habe in ihr Eimerchen zu legen und wieder rauszuholen etc.

Ein weiterer Platz an dem wir recht häufig sind, ist das Spielecafé Sauerkraut & Samtjakett am S-Bahnhof Schönhauser Allee. Wir sind dort recht häufig, weil unsere Krabbelgruppe direkt dort um die Ecke ist und wenn wir vorher noch etwas Zeit haben oder ich schon fertig mit bummeln in den Schönhauser Allee Arcarden bin, dann springen wir schnell dort hin. Draußen gibt es einen überdachten Sandkasten und einen Parkplatz für Kinderwägen.

Drinnen findet man ein kleines Bällebad, Tische, einen Spieleteppich, eine Spielküche und Kostüme zum Verkleiden. Natürlich gibt es einen Wickeltisch und im hinteren Bereich einen großen Stillsessel, noch mehr Couches, Kletterklötze und Spieltunnel. Leider leider ist der Zustand der Spielsachen teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Viele Dinge sind kaputt und auch die Teppiche sind sehr dreckig. Ich finde es sehr schade, dass der Laden innerhalb so kurzer Zeit nach der Eröffnung schon so aussieht. Vieles ist auch Unachtsamkeit der Eltern was ich beobachten konnte. Jeder weiß wieviel Spielzeug kostet und gerade wenn viele Kinder damit spielen muss man als Eltern auch einfach mal ein Auge drauf haben.

Dennoch könnte man als Betreiber viele Sachen sauberer halten. Man muss auch die Schuhe ausziehen wenn man den Laden betritt. Hausschuhe oder Schuhüberziehen stehen am Eingang bereit. Viele halten sich aber nicht dran, was ich sehr schade finde (Vorbilder und so).

Aber auch hier habe ich ein paar Fotos für Euch.

IMG_0242

IMG_0244

IMG_0243

Wenn ihr mal in der Nähe seid, sagt einfach Bescheid, dann gehen wir zusammen mit den Kleinen spielen 🙂

Ich hoffe, euch haben diese beiden Empfehlungen gefallen. Bis zum nächsten Mal!

Eure Caro

en.pdf24.org    Send article as PDF   
Share: