Getestet,  mal was ganz anderes,  Testbericht,  Tipps

LILLYDOO Windeln in der Kita – Erzieherinnen und Eltern testen

*PR-Examples

Hallo ihr Lieben,

Wer wickelt in seinem Leben wohl die meisten Kinder? Wer hat wohl schon mehr Windeln in der Hand gehabt und Popos sauber gemacht als die Eltern in einer Großfamilie? Genau, Erzieher_innen in einer Kita (zumindest fast 😊)

Sehr viele Eltern kennen mittlerweile die wunderhübschen, weichen, veganen und zusatzstofffreien Windeln von Lillydoo.

Aber sehr viele eben auch noch nicht und das wollte ich, zumindest im Kleinen, ändern. Ich fragte die Erzieherinnen und Eltern von Wickelkindern in unserer Kita, ob sie Lillydoo Windeln kennen. Alle verneinten, was mich doch sehr überraschte, aber den Test somit noch spannender machte. Alle sagten sofort zu und waren gespannt aufs Testen.

4 Erzieherinnen und 4 Mütter von 5 Kindern (stellvertretend auch für die Papas natürlich) berichten über ihre Erfahrungen mit den Lillydoo Windeln

Testsituation

Alle Eltern bekamen 1 Testpaket in der jeweiligen Wunschgröße, ein Lillydoo Infoblatt, einen Gutscheincode für sich selbst oder Freunde und meinen kleinen Fragebogen. Die Erzieherinnen in der Kita bekamen ein Infoblatt und einige Windelpakete in den Größen 3-6 zur Verfügung gestellt. Auch sie mussten meinen Fragebogen beantworten. Alle Teilnehmer hatten ca. 3 Wochen Zeit zum intensiven Testen und Wickeln mit den Windeln. Die Designs waren dabei bunt gemischt.

 

Das große Testwickeln beginnt

Während der 3-wöchigen Testphase habe ich immer mal wieder die Erzieherinnen einzeln nach ihren bisherigen Erfahrungen mit den Lillydoos gefragt. Von ausnahmslos allen kam sofort als Antwort, dass die Windeln sich so unfassbar weich anfühlen. Von 2 Erzieherinnen kam die Anmerkung, dass die Umverpackung der Windelpakete nicht so leicht zu öffnen wäre, da man die Perforation zum Aufreißen nicht gut erkenne. Gerade wenn man gerade ein Kind auf dem Arm hat und es etwas schneller gehen muss. Das könnte man vielleicht noch etwas besser kennzeichnen und die Perforation deutlicher machen. Denn an sich ist die Öffnung an der praktischsten Stelle, nämlich so, dass man die Windel mit der „geschlossenen“ Seite herausziehen kann.

Die Eltern sah ich zwischendurch kaum, deswegen konnte ich da kein Feedback vor Ablauf des Testzeitraums abholen.

 

Die Test-Eltern

Die Eltern, die Lillydoo Windeln das erste Mal getestet haben, hatten alle unterschiedlich alte und große Kinder. Ich möchte sie euch kurz vorstellen (die Namen habe ich zum Schutz der Privatsphäre geändert).

Marie mit Tochter Isabelle, 2,5 Jahre, gerade dabei trocken zu werden.

Susanne mit Baby Franjo, 7 Monate alt. Braucht selbstverständlich noch recht viele Windeln.

Katharina mit Elise, 14 Monate alt. Wird auch noch durchgängig gewickelt.

Frauke mit den Zwillingen Sofia und Max, beide 4,5 Jahre alt. Brauchen nur hin und wieder nachts oder auf längeren Autofahrten Windeln.

 

Mein Fragebogen

Nach der Testphase hieß es: Fragen beantworten. Und hier sind sie.

1. Wie war euer erster Eindruck von den Lillydoo Windeln? Also Optik, Haptik, Verpackung etc.
2. Haben sie dicht gehalten? Sind sie euch mal ausgelaufen?
3. Waren sie besser oder schlechter als eure herkömmlichen Windeln?
4. Worin bestand der Unterstand?
5. Würdet ihr Lillydoo kaufen/ ein Abo abschließen? Wenn nein, warum nicht?

 

Die Antworten

Und hier kommen sie, die ehrlichen und ungeschönten Antworten 😊

Was sagen die Erzieherinnen?

Ein bisschen was habe ich ja oben schon geschrieben. Aber hier kommen die Antworten auf die Fragen 1-4. Die 5. Fragemachte bei Ihnen keinen Sinn, da in unserer Kita die Eltern die Windeln mitbringen.

1.

alle:

Unser erster Eindruck: wir waren alle überrascht wie hübsch Windeln aussehen können. Nicht nur dieses Standard-Weiß, einfach toll. Dann fanden wir sie alle super weich und anschmiegsam. Man merkt keinen öligen Film auf der Windel und sie sind nicht so steif wie manch andere Windelmarken. Und wir kennen sie fast alle 😂

2.

Manu (Erzieherin der U3 Kinder):

2. Ich war sehr gespannt darauf, wie die Lillydoos mit richtigen Kackunfällen umgehen würden, aber ich wurde nicht enttäuscht. Gerade weil sie so weich sind, dachte ich, dass sie nicht so saugfähig sein würden, aber da habe ich mich getäuscht. Es blieb alles dort, wo es (erstmal) sein sollte.

alle anderen: 

Auch bei uns gab es keine Unfälle. Alle Windeln haben dicht gehalten.

3. und 4.

alle:

Wir kennen ja schon sehr viele Windelmarken und wir finden die Lillydoo sowohl optisch, als auch haptisch ansprechender. Wir haben das Gefühl, dass sie bequemer für die Kinder sind und sie nicht so oft daran „rumzuppeln“. Das merkt man machmal beim Mittagsschlaf, da scheint sonst die Windel manchmal unbequem zu sein. Das war hier nicht so.

 

Was sagen die Eltern?

Marie hielt sich nicht an die einzelnen Fragen, sonder schrieb mir lieber einen ausführlichen Text. Großes Lob dafür 🙂

Wir haben für unsere 2,5 Jahre alte Tochter die Lillydoo-Windeln Größe 5 getestet. Da sie gerade trocken wird, sind die Windeln nur nachts zum Einsatz gekommen. Der erste Eindruck der Windeln war wirklich super: sie sind sehr leicht und weich und wirken dünner als andere Windeln. Dass sie so dünn sind, hat aber keinen Einfluss auf die Saugfähigkeit. Wir hatten keine einzige Windel, die auslief. Bisher haben wir die Modelle von Pampers, DM und Rossmann, wie auch Aldi genutzt- je nachdem, wo wir gerade einkaufen waren. Manche dieser Windeln haben einen starken Eigengeruch, der ist mir bei Lillydoo nicht aufgefallen.
Eine der anderen Sorte hat „Krümel“ gebildet (ich nehme an, es war das Gel, welches die Feuchtigkeit binden soll), auch das hatten wir bei Lillydoo nicht. Ansonsten kamen wir mit diesen Windeln gut zurecht (keine Unverträglichkeiten, kaum Probleme mit Auslaufen…)
Ich würde Lillydoo kaufen, auch wenn sie mir deutlich teurer als andere Windeln erscheinen. Ich denke, dass sie es zwar wert sind, aber wenn man aufs Geld achten muss, sind sie schon Luxus. Ein Abo lohnt sich bei uns wahrscheinlich nicht mehr, da wir hoffen, weiter „nur“ noch nachts windeln nutzen zu müssen und auch das in ein paar Monaten (endlich) ein Ende hat =)
Susanne:
 1. Optik und Haptik fand ich sehr ansprechend. Die Windeln sind ausgesprochen weich und schmiegen sich ganz wunderbar an den Babykörper.
2. Wir hatten sie auch über Nacht, für einen langen Zeitraum,  dran und sie haben immer dicht gehalten.
3. Gerade jetzt im Vergleich, fand ich sie echt besser.
4. Der größte Unterschied lag in der unglaublich hohen Bequemlichkeit /Weichheit plus dass sie sehr geruchsarm sind.
5. Habe sogar drüber nachgedacht, aber ein Paket, dass sage und schreibe doppelt so teuer (10,00€) ist, wie die Hausmarken der Drogeriemärkte können und wollen wir uns nicht leisten. Obwohl ich sonst sehr zufrieden war, sind es am Ende doch nur Windeln.
Frauke:
1. Der erste Eindruck war gut. Die Windeln sind ganz schlicht und hübsch, fühlen sich gut an, die Verpackung ist zweckmäßig.
2. Sie haben dicht gehalten. Wir haben sie aber nicht nachts ausprobiert. Es war also nie extrem viel drin.
3. + 4. Sie waren zwar etwas flauschiger als herkömmliche Windeln aber auch dicker. Sofia fand die Windeln unbequemer als unsere herkömmlichen Windeln. Und wir hatten den Eindruck, dass sie weniger gut die Feuchtigkeit zurückhalten. Von daher finden wir sie ein bißchen schlechter als die Windeln, die wir sonst benutzen..
5. Nein, siehe Punkte 3 und 4.
Katharina:
1. Mein erster Eindruck war super. Das Design mit den bunten Kreisen ist wunderschön. Die Windeln fühlen sich sehr weich an und man merkt keinen Film, wenn man mit der Hand drüber fährt. 
2. Meine Tochter ist sehr quirlig und viel unterwegs, aber auch hier sind die Windeln nicht verrutscht und haben alles mitgemacht. Ausgelaufen sind sie uns nie.
3. Wir wickeln normalerweise mit den Eigenmarken der Drogerieketten und im Vergleich zu diesen, sind die Lillydoo Windeln sehr viel besser.
4. Sie sind weicher, hübscher und ich habe ein besseres Gefühl. Wie ich in dem Infoblatt gelesen habe, sind sie sehr viel umweltfreundlicher, selbst die Verpackung ist besser recyclebar. Das finde ich toll. Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig.
5. Ja, ich werde jetzt erst den Code nutzen und dann mal rechnen, in welchem Intervall wir das Abo abschließen.
Seid ihr nun auch neugierig auf die Windeln von Lillydoo geworden? Dann schaut doch einfach mal hier und holt euch ein gratis Testpaket und überzeugt euch selbst.
Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wie ihr die Lillydoo Windeln findet, was ihr mögt oder was man vielleicht verbessern kann.
Ich freue mich auf den Austausch mit Euch.
Habt eine schöne Woche,
Eure Caro
*Alle Windeln wurden mir von Lillydoo für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Hallo und herzlich Willkommen! Ich bin Carolin, 31Jahre jung und Mama von 2 wunderbaren Kindern. Ich studiere Jura, blogge über unser Familienleben in Berlin, über die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie und über allerlei Leckereien und schönen Dinge des Lebens. Ich wünsche Dir ganz viel Freude hier auf meinem Blog!

3 Comments

  • Steffi

    Also wir wickeln zwar mit Stoffys, aber ich habe als Backup, für lange Ausflüge oder auch Faulheit 😉 trotzdem Wegwerfwindeln im Haus. Sogar das Lillydoo Abo läuft bei mir noch und ich pausiere es so lange bis sie langsam zur Neige gehen. Also sehr unregelmäßig. Wir benutzen sie auch manchmal nachts und somit kann ich sagen, dass sie uns noch nie enttäuscht haben! Ich finde sobald man Lillydoo benutzt hat, möchte man gar keine anderen [Wegwerfwindeln] mehr benutzen 🙂 Als Verbesserungsvorschläg hätte ich nur 2 kleine Sachen und das sind 1. die Größenmarkierung auf der Windel und 2. das schwierige Öffnen der Umverpackung wie auch oben schon im Artikel erwähnt.

  • Janina

    Wow, was für ein genialer Test, eine richtig tolle Idee!!! Ich find es sehr interessant, dass tatsächlich unterschiedliche Meinungen herausgekommen sind, auch wenn das positive Ergebnis überwiegt hat. Ich habe sie persönlich nicht noch ausprobiert, weil sie mir leider zu teuer sind und ich mit unseren Windeln aus der Drogerie total zufrieden bin.
    Liebe Grüße,
    Janina

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.