Getestet,  Testbericht,  Tipps,  Tragen

Meine Trageberatung bei Frau Beuteltier – Babies tragen im Winter und was zieht man an?

Guten Abend ihr Lieben,

einige von Euch werden schon mein Video zur Trageberatung mit Anna-Marja, auch Frau Beuteltier genannt, gesehen haben. FĂŒr alle, die gerne lesen, gibt es jetzt hier noch den Bericht dazu 🙂

Frau Beuteltier kommt, wie ich, auch aus Berlin und wir haben uns bei mir daheim, ganz gemĂŒtlich getroffen und sie hat mir sehr viele Tragesysteme und TragetĂŒcher etc. gezeigt. NatĂŒrlich auch wie man diese am besten bindet. Sie ist selbststĂ€ndige Trageberaterin und arbeitet firmen-unabhĂ€ngig, das heißt, dass keine Firma/Hersteller sie dafĂŒr bezahlt, dass sie ihre Tragen oder TĂŒcher zeigt, sondern sie berĂ€t nur mit diesen Dingen, die sie selber getestet und fĂŒr gut befunden hat.

Ich hatte, trotz Trageerfahrung, noch einige Fragen an sie. Wie man z.B. die Tuchkante am Kopf straffer bekommt, damit man nicht immer noch den Kopf des Babies stĂŒtzen muss (denn sonst ist der Vorteil des Tuches, nĂ€mlich die freien HĂ€nde, weg) und was man Babies am besten im Winter anzieht.

Da Niclas seinen Kopf noch nicht alleine halten kann, haben wir uns vorrangig auf die Wickelkreuztrage und das „KĂ€nguru“ konzentriert. Außerdem hat sie mir noch gezeigt wie man einen Ring Sling richtig bindet. Diese Techniken (und noch andere) können ab der Geburt benutzt werden.

img_0792

Außerdem hat sie mir gezeigt, worauf ich bei einem Tuch achten muss. NĂ€mlich auf die DiagonalelastizitĂ€t, ja ja. Das hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Das heißt nur, dass das Tuch nicht oder kaum elastisch ist, wenn man es waagerecht oder senkrecht auseinander zieht. Wenn man es aber diagonal auseinander zieht, es elastischer ist. VerrĂŒckt, oder? Ich habe da vorher noch nie darauf geachtet. Weiterhin sind wohl dunkle TĂŒcher weniger elastisch als hellere TĂŒcher und jedes Muster ein „Bruch“ in der ElastizitĂ€t gibt, weswegen einfarbige und wenig gemusterte TĂŒcher besser zu Binden sind.

img_0798

Anne-Marja zeigt mir hier, wie man ein Baby am besten fĂŒr die KĂ€nguru-Trageweise aufnimmt.

img_0800

Dann durfte ich natĂŒrlich auch mal ran. Ich finde diese Art nĂ€mlich sehr bequem, man benötigt nur ein etwas kĂŒrzeres Tuch (ca. 3,60m) dazu und dann lĂ€sst sich das KĂ€nguru sehr gut binden.

img_0802

Fertig 🙂 Und hĂŒbsch schaut es auch noch aus. Das Gewicht ist ĂŒber den gesamten RĂŒcken und die Schultern verteilt. So kann man super bequem tragen.

Was tragen Babies im Winter unter dem Tuch/Trage?

Das Tragetuch/die Trage ersetzt immer eine Kleidungsschicht. Weiterhin sollte man dem Baby keine zu engen Sachen anziehen. Eine dicke MĂŒtze und ein extra Paar dicke Socken und Babylegs/Stulpen (besser als Strumpfhosen) und dann am besten unter eine Tragejacke. So haben Mama und Baby weiterhin Körperkontakt und man braucht das Baby nicht herausnehmen und ausziehen, wenn man mal irgendwo drin ist. Man kann einfach die Jacke ausziehen und das Baby kann weiterschlafen, ohne dass es zu sehr schwitzt. Kontrolliert wird die Temperatur des Babys im Nacken. Dieser sollte trocken und warm sein. Wenn man keine Tragejacke hat, geht natĂŒrlich auch ein Tragecover. Als Niclas neu geboren war, habe ich eine Jacke meines Mannes angezogen. Da hat er anfangs noch gut mit drunter gepasst. Vielleicht ist auch das eine Option fĂŒr euch.

FĂŒr mich war diese Beratung super interessant und ich konnte noch sehr viel lernen. Anne-Marja hat mir wahnsinnig viele Tricks und Kniffe gezeigt um noch besser und sicherer zu Tragen. Jetzt gelingt mir eine wirklich gut sitzende Wickelkreuztrage in ca. 2 Minuten.

Wenn ihr auch aus Berlin seid und eine Trageberatung machen wollt, dann schaut doch einfach mal auf die Seite von Frau Beuteltier oder schreibt ihr eine Mail:

www.frau-beuteltier.de

hallo(at)frau-beuteltier.de

FĂŒr alle, die das Video noch nicht kennen, können es sich hier nochmal anschauen. Auch da verrĂ€t sie einige sehr wichtige und interessante Infos.

   Send article as PDF   

Hallo und herzlich Willkommen! Ich bin Carolin, 31Jahre jung und Mama von 2 wunderbaren Kindern. Ich studiere Jura, blogge ĂŒber unser Familienleben in Berlin, ĂŒber die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie und ĂŒber allerlei Leckereien und schönen Dinge des Lebens. Ich wĂŒnsche Dir ganz viel Freude hier auf meinem Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.